Logo Mut Aktion Verstand
Logo Lass uns drüber reden!

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Foto Hr. Haas

Du hast die Wahl, Du hast die Wahl, deine Stimme bei der Wahl zur Mitarbeitervertretung abzugeben und/oder für dieses Gremium zu kandidieren. Damit entscheidest du mit, wer für die nächsten vier Jahre die Interessen der Mitarbeiterschaft vertritt.

Du bist nicht allein! Deine Interessen oder auch wenn es Probleme gibt, kannst du mit Unterstützung der Mitarbeitervertretung bei deiner Leitung vorbringen.

Du bist uns wichtig! Egal, ob du nur wenige Stunden in der Woche oder Vollzeit arbeitest, egal, ob du eine einfache Tätigkeit ausübst oder eine verantwortliche Stellung innehast, deine Mitarbeitervertretung setzt sich für deine Belange ein.


Euer Reinhard Haas,
Vorsitzender der Landeskirchlichen Mitarbeitervertretung

In 7 Schritten zur neuen MAV

Die MAV hat einen Wahlvorstand benannt, der die Wahl zur Mitarbeitervertretung, zur Vertrauensperson der schwerbehinderten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und der Vertretung der Jugendlichen und Auszubildenden verantwortet.

Die Wahl findet zwischen dem 1. Januar und dem 30. April statt. Alle Mitarbeitenden werden über die Rechte und die Aufgaben der Mitarbeitervertretung frühzeitig informiert.

Sechs Wochen vor der Wahl erstellt der Wahlvorstand eine Wählerliste, die alle Wahlberechtigen enthält und ausweist, wer wählbar ist. Das Wahlausschreiben informiert über das Prozedere der Wahl.

Der Wahl-Countdown läuft: Binnen zwei Wochen können Wahlvorschläge gemacht werden. Der Kandidat, die Kandidatin ist schriftlich vorzuschlagen und braucht mindestens drei Unterstützer.

Sollten Sie verhindert sein persönlich Ihre Stimme abzugeben, dann beantragen Sie Briefwahl!

Beachten Sie am Wahltag die Zeiten, zu denen gewählt werden kann. Möglicherweise gibt es eine Kandidatenvorstellung. Ihre Stimme ist wichtig!

Die abgegebenen Stimmen sind ausgezählt und das Wahlergebnis wird unverzüglich bekanntgegeben. Die Gewählten haben die Wahl angenommen und die neugewählte Mitarbeitervertretung hat sich konstituiert. Sie nimmt zum 1. Mai ihre Arbeit auf.

Infos bestellen

1.
Flyer
10,5 x 10,5 cm
8 Seiten
Bild Flyer
2.
Plakate
21 x 59,4 cm
Bild Plakate
3.
Postkarten
Bild Postkaten
4.
Roll-up
80 x 200 mm
Bild Roll-up
5.
Info-Mappe
DIN A4
Bild Info-Mappe
6.
Kraftfutter für Wahlkämpfer
Bild Studentenfutter

Kontakt

Landeskirchliche Mitarbeitervertretung Württemberg / Geschäftsstelle

Gerokstraße 51
70184 Stuttgart

FAQ

Wieviel Zeit muss ich investieren?
Dies ist abhängig von den übernommenen Aufgaben in der MAV. Für die Teilnahme an den Regelsitzungen des Gremiums wird es unter zwei bis vier Stunden im Monat nicht gehen. Dazu kommen Fortbildungsmöglichkeiten und sicherlich auch der eine oder andere Klausurtag.

Wer ist geeignet?
Als MAV-Mitglied ist die Auseinandersetzung mit Gesetzen wichtig. Dafür brauchen Sie keine Vorkenntnisse aber ein Interesse und die Bereitschaft, sich darauf einzulassen. MAV-Arbeit findet zu einem guten Teil in Gremiumssitzungen statt. Das heißt, sich mit anderen einer Sache anzunehmen, sie zu diskutieren, abzuwägen und zu entscheiden. Wünschenswert für die MAV sind Menschen aus unterschiedlichen Berufsgruppen, weil somit die Arbeitswirklichkeit und Probleme daraus unmittelbar in der MAV vorhanden sind.

Wie oft trifft sich die MAV?
Die regelmäßigen Gremiumssitzungen mit allen MAV-Mitgliedern finden mindestens monatlich statt. Wenn es um einen Mitbestimmungstatbestand geht, so hat die MAV in der Regel innerhalb vierzehn Tagen darauf zu antworten.

Welche Fragen haben Sie?

Stellen Sie uns Ihre Fragen direkt vor Ort oder senden Sie uns über die Geschaeftsstelle@lakimav.elkw.de eine E-Mail.
Wir freuen uns auf Sie!

Kandidat/Kandidatin werden – Kandidaten/Kandidatinnen werben

Icon Kandidaten

„Bin ich’s?“, das ist die Frage, die sich jede und jeder stellen sollte: „Bin ich einer der Kandidaten, der Kandidatinnen bei den MAV-Wahlen 2020?“

Sie haben schon in der Vergangenheit überlegt, ob das nicht etwas für Sie wäre, wurden vielleicht auch schon darauf angesprochen. Ein Betätigungsfeld, in dem Sie Ihre Kirche, Ihren Arbeitgeber, aus einer neuen und vielfältigen Perspektive kennenlernen und Mitverantwortung übernehmen. Machen Sie den Schritt und erklären Ihre Bereitschaft zu kandidieren. Geben Sie Ihre Kandidatur mit drei Unterstützer-Unterschriften an den Wahlvorstand.

Wenn Sie Gründe haben, nicht selbst zu kandidieren, sprechen Sie Kollegen und Kolleginnen an, von denen Sie denken, dass Sie für dieses Amt kandidieren sollten. Kommen Sie ins Gespräch und ermutigen Sie andere den Schritt zu tun.